Neue Einrichtung: Saatgutverteilung

Liebe Mitglieder,

wie bei unserem Jahrestreffen in Magdeburg diskutiert, werden wir im Frühjahr 2019 als neuen Service erstmals eine Saatgutverteilung für botanische Arten organisieren. Mit diesem Versand wollen wir es unseren Mitgliedern ermöglichen, günstig an neue und seltene Arten zu gelangen. Um ein möglichst breites Angebot an Saatgut offerieren zu können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Ich möchte Sie daher bitten, in Ihrer Sammlung Saatgut zu gewinnen und der EPIG zur Verfügung zu stellen. Für die Verteilung interessant ist artreines Saatgut epiphytischer Kakteen. Samen von Sorten oder Hybriden wollen wir nicht verteilen, da hier Züchtung und Aufzucht in unterschiedlichen Händen lägen und interessante Kreuzungsergebnisse vom Aufzüchter ohne Kenntnis des (evtl. auch unbekannten) Züchters registriert werden könnten. Die Angebotsliste der zur Verfügung gestellten Samen werden wir dann in der Frühjahrsausgabe der EPIG und zeitgleich auf unserer Internetseite (https://epig.org/aktuelles) veröffentlichen.

Saatgutspenden

Um die Arbeitsabläufe bei der Portionierung und dem Versand zu vereinfachen, möchte ich Sie bitten, mir keine Früchte zukommen zu lassen, da diese schnell schimmeln und unbrauchbar werden. Um die Samenkörner vom Fruchtfleisch zu lösen, ist ein feinmaschiges Teesieb hilfreich: Reiben Sie vorsichtig mit den Fingern die Körner in kleinen Portionen gegen das Sieb und spülen Sie die abgetrennte Pulpa vorsichtig unter dem Wasserhahn immer wieder weg. Alternativ können Sie auch das Sieb in eine weiße Tasse mit Wasser hängen und die Samen, wie oben beschrieben, waschen. Dies empfiehlt sich ggf. bei sehr kleinen Samen, die durch das Sieb hindurchfallen und auf diese Weise erkannt und „gerettet“ werden können. Anschließend sollten Sie überschüssiges Wasser mit Hilfe eines Tuchs an der Unterseite des Siebs aufsaugen und dieses dann z.B. auf Backpapier ausklopfen, auf dem die Samen rasch trocknen sollten und mit dem sie nicht verkleben. Bei sehr feinkörnigen Samen, die durch das Sieb rutschen würden, empfiehlt sich für die Reinigung z.B. ein Nylonstrumpf. Senden Sie mir das gut getrocknete, verpackte und eindeutig beschriftete Saatgut dann bitte an meine untenstehende Adresse.

  • Bitte nur epiphytische Kakteen-Arten, keine Sorten
  • Saatgut bitte nur in einwandfreiem Zustand sauber gewaschen anbieten
  • bitte keine Früchte als Spende
  • bitte mit Angabe o.p. (open pollination – spontaner Fruchtansatz) oder c.p. (controlled pollination – Handbestäubung)

 

 

Saatgutverteilung

Die genauen Modalitäten, wie Sie die zur Verfügung stehenden Samen gegen einen Unkostenbeitrag bestellen können, werden zusammen mit der Angebotsliste im Frühjahr veröffentlicht.

  • Nur für Mitglieder der EPIG innerhalb der EU
  • Unkostenbeitrag: Versandkostenpauschale + Preis pro Portion 0,20 €
  • eine Keimgarantie ist ausgeschlossen
  • Bearbeitungsreihenfolge nach Bestelleingang
  • nur eine Portion pro Art bzw. Position, Portionsgröße (3 – 20 Korn) nach Verfügbarkeit
  • Bestellmenge nach oben und unten frei, solange der Vorrat reicht

 

Tobias Pfeil
Neue Gasse 34
99448 Rittersdorf
tobiaspfeil@gmx.net

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück